Anzeige

17.03.2022

Motor

Rein elektrischer FordMustang Mach-E

Der Ford Mustang Mach-E: Vollelektrisch in die Zukunft. Foto: Ford

Viel Power, Stil und das Gefühl der Freiheit für eine neue Generation Autofahrer.

Erstmals in der 57-jährigen Ford Mustang-Erfolgsgeschichte ergänzt seit 2021 eine batterie-elektrisch angetriebene Variante die Modellfamilie des legendären „Pony Car“. Der Mustang Mach-E ist ein emissionsfreies Elektrofahrzeug mit einer kombinierten Reichweite von bis zu 610 Kilometer nach WLTP- Norm. Ford bietet das Crossover-SUV Modell mit Platz für fünf Erwachsene mit Heck- oder Allradantrieb sowie mit Standard Range- oder mit Extended-Range-Batterie an. Charakteristische Design-Elemente wie die lange, kraftvoll gezeichnete Fronthaube und die markante Heckpartie mit den typischen dreiteiligen Rückleuchten weisen den Mach-E als würdiges neues Mitglied der Mustang-Familie aus. Es steht ein Ladevolumen von 402 Liter bereit. Werden die Rücksitze nach vorn geklappt, erweitert es sich auf bis zu 1.420 Liter.

Der Mustang kann an HPC-Ladepunkten eine Ladeleistung von bis zu 150 kW nutzen und damit die Ladezeit deutlich senken. Dabei genügen, zum Beispiel dem Modell mit Extended Range-Batterie und Heckantrieb, im Durchschnitt bereits zehn Minuten für eine zusätzliche Reichweite von 119 Kilometer. Das Leistungsangebot startet bei 269 PS, die stärkste Variante hat 487 PS. Die maximale Reichweite bei der Extended-Range-Version liegt bei bis zu 610 Kilometern gemäß kombinierten WLTP-Zyklus.

50-jähriges Jubiläum des Ford Peschek Teams

FORD PESCHEK in Oeynhausen bei Baden

Mehr als 50 Jahre betreut das Ford Peschek Team Ford Kunden. Natürlich hat sich in den Jahren sehr viel geändert. „Die Gegebenheiten werden permanent an die neuen Herausforderungen angepasst“, berichtet Ing. Robert Schneider als Geschäftsführer des Hauses.

Top-Experten sorgen für bestmögliche Beratung

Speziell durch die Entwicklung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen, wie zum Beispiel den Ford Mustang Mach-E, ist es unumgänglich, bestens geschulte MitarbeiterInnen im Betrieb beschäftigt zu haben. Dahinter steht ein aufwendiges Schulungsprogramm für alle MitarbeiterInnen des Unternehmens. So ist bestmögliche Dienstleistung und Beratung für die Kunden garantiert. Die Ausbildungsmodule werden mit der Ford-Akademie durchgeführt und schließen mit einer Zertifizierung ab. Aber auch der soziale Bereich ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie von Ford Peschek. Gerade die menschliche Komponente erlangt aus Sicht von Ing. Schindler einen immer größeren Stellenwert in unserer heutigen Gesellschaft. „Mit der Marke Ford bieten wir genau die richtigen Produkte für die heutige Zeit“. Innovative Fahrzeuge mit wegweisenden Assistenzsystemen und Technologien, die ein hohes Maß an Sicherheit, Komfort und Konnektivität bieten.

Nähere Infos erfahren Sie im Autohaus Walter Peschek, Triester Straße 83-89,
2512 Oeynhausen bei Baden Tel.: 02252/803 240 www.ford-peschek.at