Anzeige
12.03.2022

Seit der ersten Landesprämierung im Jahr 2000 steht die Qualität des Steirischen Kürbiskernöls g.g.A. einmal jährlich auf dem Prüfstand – und überzeugt durch köstliche Spitzenleistungen.

Landesprämierung als Qualitätsgarant

Alois Eibler (li.) von der Landwirtschaftskammer Steiermark und Geschäftsführer Reinhold Zötsch (re.) von der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. gratulieren Claudia Pein zur Auszeichnung. Foto: Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.


Auch die Prämierung des „grünen Goldes“ geht mit der Zeit. Seit dem Jahr 2000 bestehend, findet die Auswahl der besten Kernölbetriebe seit 2021 zur Gänze digitalisiert unter der Aufsicht des akkreditierten steirischen Prüflabors Institut Dr. Wagner statt.

Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

So auch heuer: Vier Tage lang bewerteten hundert Juroren mehrmalig, anonym und unabhängig voneinander die insgesamt 513 eingereichten Kürbiskernöle hinsichtlich Farbe,Geschmacks, Reintönigkeit und Konsistenz – mit einem eindrucksvollen Ergebnis: Starke 90 Prozent der getesteten Kernöle wurden mit der goldenen Plakette „Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2022“ prämiert, 249 davon erzielten zudem die absolute Höchstnote.

Landesprämierung als Qualitätsgarant Image 2

Das freut auch Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher: „Die Landesprämierung wird bei den Kernölbauern nicht nur hochgeschätzt, sondern ist ein wesentlicher Impulsgeber, die bestmögliche Qualität in den Betrieben herzustellen. Diese Spitzenleistungen sind die Früchte der jahrelangen Qualitätsoffensive der Landwirtschaftskammer für und mit den Kürbiskernöl-Produzenten.“

Hotel Fast

Rund 1.300 Kernölproduzenten unterziehen sich seit Jahren Spezialschulungen, bei denen wichtige Themen wie Anbau, Sortenversuche Kulturpflege, Ernte, Waschen, Trocknen oder die Lagerung der Kerne umfassend erörtert werden. Zusätzlich ist die Landes- prämierung eine wesentliche Qualitätsgarantie.

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielten heuer vier Betriebe: Familie Haidl aus Seibersdorf, Familie Pein aus Mureck, Familie Schillinger aus Straden sowie Familie Schweinzger aus St. Veit in der Südsteiermark wurden in die Rangliste der „20 Jahre dauerhaft prämierten Betriebe“ aufgenommen.

SEHENS- UND HÖRENSWERTES IM MÄRZ

„Black Holes“ im Planetarium Judenburg
17.3., 23.3. und 31.3., jeweils 17:00 Uhr (ab 10 Jahre geeignet)

Im Planetarium Judenburg begibt man sich auf eine zweistündige Reise zu den wohl unheimlichsten Orten im Universum – den Schwarzen Löchern. Anschließend erklärt das Team aus dem Sternenturm den Sternenturm und seine Bilder.

Masser-Raskolnikov-Masser im Kulturhaus Keller Straden
17. 3., 19:45 Uhr

Drei Fixsterne der steirischen Bluesszene, Ripoff Raskolnikov so- wie Christian und Robert Masser, laden zu einem spannenden Musikabend zum Genießen und Zuhören mit Blues und Balladen!

Österreichischer Abend im Ausseerland
17.3.2022, 18:30 Uhr

Romantik Hotel Seevilla****S in Altaussee Der Schmankerl-Abend „Dahoam in Aussee“ verspricht einen Genuss für alle Sinne. Im Romantik Hotel Seevilla****S werden die Gäste von Ausseer Volksmusik durch den Abend begleitet.

Vollmondwanderung Klöch
18.3.2022, 19:00 Uhr, Marktplatz Klöch, Anmeldungen erbeten (Infos: Erika Lerner S 0664/4263176)

Nachtaktive, Mondsüchtige und Wanderfreudige erkunden die Klöcher Wanderwege, kehren bei passender Gelegenheit ein und freuen sich auf einen „vollmondgerechten“ Abschluss der Tour.