Anzeige
28.08.2021

Die Garten Tulln präsentiert sich mit mehr als 70 verschiedenen Schaugärten und vielen Attraktionen für die ganze Familie. Eine grüne Ideenwerkstatt der Sonderklasse!

Natürliches Vorzeigeprojekt

Die Garten Tulln macht den Wandel der Jahreszeiten vom Frühling bis in den Herbst greifbar. Foto: Natur im Garten


Die Garten Tulln – die Erlebniswelt der Aktion „Natur im Garten“ – hat sich seit ihrer Eröffnung im Jahr 2008 zu einem einzigartigen Vorzeigeprojekt in Europa entwickelt. Sie hat bereits mehr als drei Millionen Gartenfans aus aller Welt angelockt. 

Fotos: Natur im Garten

Fotos: Natur im Garten

Die konsequent ökologische Pflege der Schaugärten ist mittlerweile beispielgebend für viele Gartenschauen im In- und Ausland. Auf dem gesamten Areal halten sich die Gärtnerinnen und Gärtner streng an die Kriterien von „Natur im Garten“: Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide, Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Verzicht auf Torf.

Fotos: Natur im Garten

Fotos: Natur im Garten

Standortgerechte und abwechslungsreiche Bepflanzung, natürliche Düngung mit Kompost, Förderung der Nützlinge und biologische Mittel zur Pflanzenstärkung sind weitere wichtige Zutaten auf dem Weg zu einem stabilen und gesunden Ökosystem im Garten.

Foto: Natur im Garten
Foto: Natur im Garten

Sie ist nicht nur ein ökologischer Vorzeigebetrieb, sondern setzt auch in der Betreuung und der Begleitung ihrer Besucherinnen und Besucher, die bei allen Überlegungen im Mittelpunkt stehen, Maßstäbe. Nicht nur „Gartler“ sind ihr wichtig, sondern auch Kinder und Familien.

Foto: Natur im Garten

Foto: Natur im Garten

Die Garten Tulln wurde als Dauereinrichtung konzipiert und nicht als kurzfristiges Großereignis.

Foto: Natur im Garten
Foto: Natur im Garten

Der Wandel der Jahreszeiten, aber auch das Wachsen über die Jahre wird so für die Besucherinnen und Besucher zu einem unvergleichlichen Naturschauspiel.

Wasserpflanzen bereichern das breite Angebot der „Natur im Garten“-Erlebniswelt in Tulln zusätzlich. Foto: Natur im Garten

Wasserpflanzen bereichern das breite Angebot der „Natur im Garten“-Erlebniswelt in Tulln zusätzlich. Foto: Natur im Garten

Passend zum Jahresthema 2021 von „Natur im Garten“ findet im September die „Blühsterreich Tour“ statt. Dabei stehen die Expertinnen und Experten von „Natur im Garten“ und Biogärtner Karl Ploberger direkt vor Ort – in Baden, Bruck an der Leitha, St. Pölten, Purkersdorf und Stockerau – mit Rat und Tat für alle Anliegen des naturnahen Gärtnerns zur Verfügung.

Foto: Natur im Garten
Foto: Natur im Garten

Die Marktbesucher erwartet ein abwechslungsreiches und informatives Programm rund um das Thema Blühwiesen.

Natur im Garten

„Kostbares Kamptal“ mit offenen Kellertüren und Events für Genießer

Ausflugstipps mit feinen Weinen

Erlebnisse rund um den Wein von 27. August bis 12. September

Foto: Robert Herbst

Foto: Robert Herbst

Im Spätsommer zeigt sich das Weinbaugebiet Kamptal von seiner allerschönsten Seite: Milde Sonnenstrahlen, frische Luft und saftiges Grün in der sanft hügeligen Landschaft erfreuen Einwohner wie Gäste. Da trifft es sich gut, dass die Kamptaler Winzer zu offenen Kellertüren und Verkostung ihrer Weine laden. Der Wein steht auch bei den zahlreichen kulinarischen Veranstaltungen im Mittelpunkt.

Offene Kellertüren

Die jetzt trinkreifen Riedenweine und noch viele Spezialitäten mehr verkosten, Neuigkeiten aus erster Hand erfahren und die Weinkeller einmal von innen bewundern: 30 Kamptaler Weingüter öffnen am Samstag, 4. September, von 10 bis 18 Uhr ihre Kellertüren, rund die Hälfte davon ist auch noch am Sonntag, 5. September, für Interessierte da. Mit dem Eintrittsband um 25 Euro, das man im ersten Weingut bezieht, kann man zwei Tage lang nach Lust und Laune degustieren.

Auszug aus dem Programm

4. September: Weingüter Eitzinger und Steininger im Esslokal, Hadersdorf

4. September: „Wildes Vergnügen“ im Weingut Topf, Straß im Straßertal

5. September: Präsentation Langenloiser Weinchampions im Park, Langenlois

11. September: „Große Hämmer“-Weinkulinarium in der AltenSchmiede, Schönberg

4. und 5. September: Offene Kellertüren bei 30 Winzern

27. August bis 12. September: Kulinarische EventsFolder zu bestellen unter weinstrasse@kamptal.at oder 02734/2000-0

Alle Infos unter www.kamptal.at/kostbares-kamptal


Alle Beiträge finden Sie auch unter sonderthemen.krone.at