Anzeige
27.02.2022

Fachkräfte sind gefragt: Um hier eine hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, haben Arbeitsmarktservice und Land NÖ die Lehrlingsoffensive insLeben gerufen – sie wird heuer fortgesetzt.

Förderungen für den blau-gelben Lehrlingsbereich

Some caption
Give some credit

Die Lehrlingsoffensive setzt sich aus Jugendbildungszentren (als Sprungbrett für Schule, Lehre oder Beruf), die überbetriebliche Lehrausbildung und das Modell „Just2Job“ zusammen. „Wir sehen, dass die Maßnahmen sehr gut angenommen werden. In den Jahren 2020–2021 wurden über 6660 Anträge betreffend Lehrlingsförderung eingereicht und rund 2 Millionen Euro ausbezahlt“, informiert Arbeitsmarkt-Landesrat Martin Eichtinger. Insgesamt sind im Vorjahr Lehrlingsbeihilfen in einer Gesamthöhe von rund 844.000 Euro und zusätzlich 174.120 Euro an 1451 Jugendliche im Rahmen der Begabtenförderung ausbezahlt worden.

Die aktuellen Arbeitsmarktdaten machen den erfreulichen Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit deutlich: Mit Ende Dezember 2019 waren in NÖ 5818 Personen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet, mit Ende Dezember 2021 nur mehr 4942 Jugendliche.

Die „Lehrlingsförderung NEU“ beinhaltet einerseits die einkommensabhängige Lehrlingsbeihilfe inklusive Mobilitätsförderung und andererseits die einkommensunabhängige Begabtenförderung für ausgezeichnete Leistungen in der Berufsschule bzw. bei der Lehrabschluss-Prüfung. Aufgrund der positiven Jahresbilanzen und der Erfolge und positiven Rückmeldungen in den vergangenen drei Jahren wird die Offensive auch 2022 fortgeführt.
Mehr Infos auf www.noel.gv.at/arbeitsmarkt

PRAKTIKA IM EU-SEKRETARIAT

Gerade junge Menschen haben ein großes Engagement, sich aktiv in europäische und damit auch globale Entscheidungsprozesse einzubinden. Der Rat der Europäischen Union bietet daher die Möglichkeit an, sich für Praktika beim Generalsekretariat des Rates zu bewerben.

Die Arbeit umfasst das Aufsetzen von Protokollen, die Teilnahme an Sitzungen, Recherchetätigkeiten und mehr. Die Praktika dauern jeweils fünf Monate – es stehen zwei Zeiträume zur Auswahl: Die Anforderungen sind genau definiert, vor allem im sprachlichen Bereich: Bewerber sollten gute Kenntnisse in Eng- lisch und Französisch aufweisen. Mehr Infos und Bewerbungen gibt’s auf www.consilium.europa.eu/de/general-secretariat/jobs/traineeships/