Anzeige
25.02.2022

RENAULT MEGANE E-TECH ELECTRIC Die neue Dimension der Elektromobilität

Elektromobilität auf französische Art

Ein wohlproportionierter Stromer – der Mégane E-Tech Electric. Foto: Renault


„Wir wollen die Menschen zum Umsteigen bringen“, sagt Renault-Chef Luca de Meo, dessen Renault Group eine führende Rolle in der Energiewende einnehmen will. Elektrofahrzeuge der Marke Renault sollen nicht nur neue Marktanteile sichern, sondern auch echten Mehrwert schaffen. Diese Vorsätze nehmen mit dem neuen Mégane E-Tech Electric konkrete Formen an. Und Konzernchef de Meo ist sich sicher, den richtigen Mix aus Größe, Design, Funktionalität und Reichweite ins Rennen geschickt zu haben.

VOGL + Co

In der Tat erscheint der Stromer wohlproportioniert: 4,21 Meter Länge, große Räder, ein knackiges Heck und kurze Überhänge sorgen für einen guten Auftritt. Und mit einem nur elf Zentimeter hohen Akku, einer recht direkt ausgelegten Lenkung, dem größten Info-Display seiner Klasse und dem gemeinsam mit Google entwickelten und verzögerungsfrei funktionierende Infotainment scheint der jüngste Spross aus Frankreich für den Kampf in einer der wichtigsten Fahrzeugkategorien in Europa bestens gerüstet zu sein. Renault bietet den Mégane E-Tech Electric in je zwei Antriebs- und Batterievarianten an (130 bzw. 218 PS, 300 bzw. 470 km Reichweite), welche jeden Einsatzzweck, vom Alltag bis hin zu Urlaubsfahrten, abdecken.

Auf Österreichs Straßen wird der elektrische Mégane erst ab (Früh-)Sommer zu sehen sein, Bestellungen werden jedoch bereits entgegengenommen.