Die Lehre liegt im Trend, sie ist am Puls der Zeit und eröffnet jungen Menschen sämtliche Möglichkeiten. Das wissen auch die Lehrlinge selbst, denn 90 Prozent halten ihren Beruf für einen Zukunftsberuf.
Die AustrianSkills waren für die blau-gelben Fachkräfte, ihre Betriebe und die niederösterreichische Wirtschaft ein voller Erfolg: 14 Stockerlplätze erreichten die NÖ Teilnehmer bei den heurigen Wettbewerben in Salzburg.
Fachkräfte sind gefragt: Um hier eine hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, haben Arbeitsmarktservice und Land NÖ die Lehrlingsoffensive insLeben gerufen – sie wird heuer fortgesetzt.
Hybrid-Arbeiten: Mit den Lockerungen der Covid-Bestimmungen geht es wieder öfter an den Arbeitsplatz, obwohl das Home-Working damit einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. Nun heißt es, die beiden „Arbeitswelten“ ideal miteinander zu verknüpfen.
Sozialbetreuungsberufe legen den Fokus verstärkt auf den Erwerb von Abschlüssen und Zertifikaten im Pflege- und Betreuungsbereich. Hier sind neue, zukunftsweisende Fachausbildungen entstanden.
Was vor 40 Jahren mit einer Lehre zum Bürokaufmann begann, ist eine Bilderbuchkarriere geworden: Jürgen Klingenschmid arbeitete sich geschickt zum Geschäftsführer eines internationalen Konzerns hoch.
Beim Bau-Giganten Doka schickt Christoph Schagerl in der Abteilung „Shipping“ Frachten um die ganze Welt. Als Industrie-Ausbilder für Lehrlinge setzt er lieber auf kurze Wege. Wir haben den Experten über seine Erfahrungen befragt.
Der technische Fortschritt hat das Berufsangebot gepusht: Es gibt mehr Möglichkeiten denn je, einen interessanten Job in der Industrie zu finden. Und das dann auch bestens bezahlt.