Anzeige

20.08.2022

Herbst

Genuss zum Nacherleben: Herbstwandertipps für Kärnten und die Steiermark

Wunderbare Ausblicke für Wanderer auf der Reiteralm. Foto: wildman - stock.adobe.com

Der Herbst in der Steiermark und in Kärnten macht Lust auf mehr.

Von der Weinlese und Erntedankfesten im Süden bis zur regionalen Kulinarik beim Almabtrieb im Norden, von der Erwanderung saftiger Almen und Weinberge bis zu Radtouren entlang von Obstgärten und Flüssen, vom Kulturerbe bis zum wohltuenden Thermalwasser – der Herbst in der Steiermark garantiert Augenblicke mit auserlesenem Genuss.

Ein besonderer Schatz ist das „grüne Gold“: das leicht nussige Kürbiskernöl. Beim Einsatz sind die Steirerinnen und Steirer kreativ: Es passt in Salatdressings und zu Vanilleeis, Suppen oder Eiergerichten. Tipp: der Besuch einer der Kernölmühlen.

Genuss zum Nacherleben: Herbstwandertipps für Kärnten und die Steiermark-2

Kleinod: die Kirche St. Kathrein in Bad Kleinkirchheim.

Kärntens unverfälschte Naturlandschaft erstrahlt im Herbst in besonders warmem Licht und lädt bei milden Temperaturen zu Unternehmungen ein: Zu Wanderungen auf der Millstätter Alpe mit dem „Sentiero dell Amore – dem Weg der Liebe“ oder am Alpe Adria Trail, dem Weitwanderweg vom Fuße des Großglockners über Kärnten, Italien und Slowenien bis nach Muggia an der Oberen Adria.

Behutsam in die Natur eingefügte Golfanlagen ermöglichen ein attraktives, variantenreiches Spiel für jedes Niveau. Tipp: die Alpe-Adria-Golf Card für viele sonnige Stunden auf über 20 Anlagen in Kärnten, Slowenien und Italien.