Anzeige

20.08.2022

Herbst

Graz. Eine Liebe, die bleibt. Tipps für den Stadtbesuch!

Foto:© Graz Tourismus, Astrid Schwab , Harry Schiffer

WUNDERBAR UND MIT FANTASTISCHEN AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN

Man spaziert durch die historischen Epochen, entdeckt verträumte Innenhöfe und Plätze und trifft dabei immer wieder auf die selbstbewusst zur Schau getragene moderne Seite der Stadt. Ein Besuch der Stadt, ohne am Schlossberg gewesen zu sein, ist nach wie vor undenkbar.

Das mediterrane Flair in der Grazer Altstadt fühlt sich im Spätsommer bis in den Herbst hinein besonders angenehm an.

Neben den vielen Möglichkeiten den Berg zu erklimmen (Schlossbergbahn, Schlossberglift, zu Fuß(!)) erfreut sich die Schlossbergrutsche für den Weg hinunter immer größerer Beliebtheit. Immerhin handelt es sich um die längste Indoor-Rutsche der Welt.

Graz. Eine Liebe, die bleibt. Tipps für den Stadtbesuch!-2

Foto:© Graz Tourismus, Astrid Schwab , Harry Schiffer

Feinschmecker an. All das, was auf den Bauernmärkten von den heimischen Bauern angeboten wird, findet sich in den Küchen wieder. Vor allem in jenen, die sich schon seit Jahren im GenussHauptstadt-Projekt der Saisonalität und Regionalität verschrieben haben. „Das Essen ist köstlich, die Stadt ist wunderschön und es ist einfach gemütlich!“

So treffend fassen viele Besucher ihre Eindrücke zusammen und kommen immer wieder, um dabei die wunderbare Region Graz mit den fantastischen Ausflugsmöglichkeiten zu erkunden.

TIPP

Eine 24-/48-/72-Stunden Graz Card inkludiert die wichtigsten Museen und den öffentlichen Verkehr und sorgt für eine entspannende Stadterkundung.

Infos:
www.graztourismus.at
www.regiongraz.at