Anzeige
12.06.2022

DENN RICHTIGER UND ERHOLSAMER SCHLAF IST NICHT EGAL

Matratzen mit Mehrwert

Erfinder Wilhelm Bretis mit Frau Cornelia. Foto: reneknabl.com


Erfinder Wilhelm Bretis hat mit seinen Flexima Matratzen das Schlafen revolutioniert. Hier zeigt er alle Vorteile auf:

- Das metallfreie Federsystem ist ein Patent der Kärntner Matratzen Manufaktur. Dieses ist in vielen Ländern erteilt, darunter in den USA, in China, Japan und in vielen europäischen Ländern

- Eine Flexima Matratze wird fast zur Gänze in St. Andrä im Lavanttal produziert. Von der Herstellung der Kunststofffedern bis zum fertigen Bezug. Auch maßgeschneiderte Spannleintücher und andere Näharbeiten werden mittlerweile angeboten.

- Das Federsystem schafft eine punktelastische Federung. Mit wenigen Handgriffen kann diese in den Liegezonen härter oder weicher eingestellt werden. Eine Flexima ist somit die weltweit einzige Federkernmatratze, die vom Benutzer auf seine persönlichen Bedürfnisse eingestellt werden kann.

MM Matratzen Manufaktur GmbH

- Die offenen Hohlräume im Federsystem schaffen auch eine optimale Durchlüftung der Matratze. Feuchtigkeit und Wärme werden bei jeder Bewegung aus der Matratze gepumpt. Ideal für Schiffe oder Wohnmobile aber auch im Bett daheim hat eine stets trockene Matratze viele Vorteile.

- Ein Lattenrost unter der Flexima Matratze kann, muss aber nicht sein. Man kann sogar eine geschlossene Platte als Unterlage nehmen. Allerdings gilt der Grundsatz, je mehr Luft zur Matratze kommt desto besser ist es.

- Es gibt eine Flexima Matratze in verschiedenen Höhen und Härtegraden und in jedem Maß. Standardmaße für zu Hause können eine Woche daheim ausprobiert werden.

- Wenn es die Entfernung zulässt, wird die Matratze zugestellt und ins Bett gelegt. Wenn möglich, werden auch die Altmatratzen entsorgt.

- Service ist unser Erfolgsgeheimnis – auch Jahre nach dem Kauf. Auf das Federsystem gibt es zehn Jahre Garantie.